Uncategorized

Mitgliederversammlung des Tennisclubs Bühl

By März 20, 2019 März 25th, 2019 No Comments

Die Tätigkeitsberichte des Vorstands, Neuwahlen, die Verabschiedung verdienter Vorstandsmitglieder, die Ehrung langjähriger Clubmitglieder und die Ernennung von Alfred Richter zum Ehrenmitglied standen auf der Tagesordnung der Generalversammlung des TC Bühl.

Im voll besetzten Clubhaus konnte der 1.Vorsitzende Steffen Kolbe über 50 Mitglieder und  die  stellvertretende Sportausschussvorsitzende Hiltrud Oser begrüßen. In seinem Bericht ließ er die Höhepunkte im zurückliegenden Jahr Revue passieren, darunter die gelungenen Umbaumaßnahmen im Clubhaus und die Gestaltung der Zufahrtswege sowie die Einzäunung des Clubgeländes. Besonderes Lob zollte er dem Bauausschuss mit Alfred Richter, Jörg Riebold, Alfred Schmidt und Reiner Schumacher für den enormen Arbeitseinsatz. Besonders erfreut zeigte sich der Vorsitzende über viele Neuanmeldungen mit einem Anstieg auf mittlerweile 414 Mitglieder.

Im Bericht des Sportwarts Herbert Salzbrunn wurden die sportlichen Erfolge deutlich. Mit insgesamt 25 Mannschaften hatte der TC Bühl an der Verbandsrunde teilgenommen. Von den 14 Seniorenmannschaften gelang beiden Mannschaften der Herren 70 der Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse. Weitere sportliche Großereignisse waren das erstmals ausgetragene überregionale Doppelturnier und das LK-Turnier „Herbstcup Bühl“. Der stellvertretende Sportwart Markus Hartmann konnte über die Wiederbelebung der Clubmeisterschaften mit 80 Teilnehmern berichten. Das kostenlose Schnuppertraining für Neumitglieder soll auch in der neuen Saison angeboten werden.

Von einer überaus erfolgreichen Saison berichtete Jugendwartin Bettina Daniel. 40 überwiegend junge Tennisinteressierte waren zum Tag der offenen Tür im Rahmen der bundesweiten Aktion „Deutschland spielt Tennis“ gekommen. Dieser Tag der offenen Tür findet auch in diesem Frühjahr statt, und zwar am Sonntag, dem 28. April. Besonders erfreulich war die hohe Beteiligung am Jugendcamp in den Sommerferien mit 72 Kindern und 14 Trainern gewesen. Den Erfolg der Jugendarbeit belegen auch die Zahlen mit über 100 jugendlichen Mitgliedern und 11 Jugendmannschaften.

Kassenwartin Angelika Riebold legte eine detaillierte Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben mit einem trotz der umfangreichen Baumaßnahmen positiven Ergebnis für das Haushaltsjahr 2018 vor. Ursache sind die steigenden Mitgliederzahlen und die damit verbundenen Einnahmen. Außerdem sind die Baukosten zum wiederholten Male weit unter den kalkulierten Ansätzen geblieben. Dies sei nur möglich gewesen, weil vom Bauausschuss und hilfreichen Mitgliedern über 4000 Stunden Eigenarbeit geleistet wurden. Die Kassenprüfer Peter Wendling und Gerhard Eberle bescheinigten der Kassenwartin eine sehr sorgfältige und übersichtliche Kassenführung. Nach der einstimmigen Entlastung der Kassenwartin und des Gesamtvorstands stand die Hälfte der Vorstandsposten zur Neuwahl. Als Wahlleiterin fungierte Hiltrud Oser. Nach einer Satzungsänderung besteht die Vereinsspitze künftig nur noch aus einem 1.Vorsitzenden und einem Stellvertreter. Zum 1. Vorsitzenden wurde Steffen Kolbe einstimmig wiedergewählt. 2. Vorsitzender bleibt Peter Richter, dessen Amtszeit bis 2020 läuft. Als stellvertretende Kassenwartin wurde Elisabeth Herzog-Kunkel, als neuer Sportwart Markus Hartmann, als neue Schriftführerin Alexandra Schneider und als Beisitzer Herbert Salzbrunn und Tom-Oliver Welle gewählt. Als Kassenprüfer wiedergewählt wurden Peter Wendling und Gerhard Eberle.

Die auf eigenen Wunsch ausscheidenden Vorstandskollegen Detlef Wendorff (13 Jahre  1.Vorsitzender und Mitinitiator der Fusion der beiden Bühler Tennisclubs), Gert Lingl, Doris Zeller und Susanne Seiler verabschiedete Steffen Kolbe mit dem Dank für ihr langjähriges Engagement in ihren Vorstandsämtern. Wendorff bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihre Unterstützung und beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit – erst beim TC Blau-Weiß und zuletzt im neu entstandenen TC Bühl. Mit seinem Ausscheiden wolle er einen ersten Schritt zur Verjüngung des Vorstands einleiten. Er wies auf den richtigen Zeitpunkt für die Fusion hin. Der jetzt vorliegende Erfolg mit einer der schönsten Anlagen in Mittelbaden spreche für sich.

Anschließend bedankte sich Peter Richter beim Bauausschuss, der seine Arbeit nach Vollendung der Umbaumaßnahmen im Clubhaus beendete, und zeigte sich erfreut, dass alle Bauausschuss-Mitglieder und der neue Platzwart Gerd Stange künftig dem neu gebildeten Technikausschuss angehören werden.

Mit einer Anstecknadel und einer Urkunde wurden geehrt: für 40-jährige Mitgliedschaft Kaija-Lena Kesch, Peter Richter sowie Astrid und Bernd Rinschler; für 25-jährige Mitgliedschaft Kathrin Höll und Helmut Kunkel.

Eine besondere Ehre wurde Alfred Richter mit der Ernennung zum Ehrenmitglied zuteil. In seiner Laudatio lobte Steffen Kolbe das jahrzehntelange Engagement von „Fred“ Richter, sein vielseitiges Wissen und seine fachkundigen Ideen bei den technischen Herausforderungen im Clubhaus und auf der Platzanalage, sowie die unermüdliche Mitarbeit bei allen Baumaßnahmen und die Hilfsbereitschaft bei allen Vereinsaktivitäten.

 

Leave a Reply