Uncategorized

Viel Spaß im Bühler Tennis-Camp!

By August 9, 2016Januar 24th, 2019No Comments
Tennisclub Bühl 2016

Zu Beginn der Sommerferien hatte der Tennisclub Bühl zu einem einwöchigen Tennis-Sommercamp für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 15 Jahren eingeladen. Die Organisation von Jugendwartin Bettina Daniel war trotz der Rekordbeteiligung von 62 Anmeldungen perfekt. Diesen enormen Zuspruch muss man auch als Bestätigung ihrer engagierten und erfolgreichen Jugendarbeit sehen. Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich die tennisbegeisterten Nachwuchssportler täglich um 9:30 Uhr auf der Platzanlage im Bühler Hägenich zu einem vielseitigen Training, bei dem die Förderung der Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer, vor allem aber die Ballschule mit den Grundschlägen des Tennisspiels wie Vorhand, Rückhand, Volley, Aufschlag und Schmetterball, im Vordergrund standen. Das im Kinder- und Jugendtraining erfahrene Trainerteam Georg Weller, Cedric Grüneberg, Julia Pföhler, Franziska Kunkel, Rebecca Berger, Justine Daniel, Ralph Weber, Maxime Exeler, Erik Sillmanns und Emil Strassheim hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die Vormittage begannen mit dem gemeinsamen Aufwärmen bei Cardio-Tennis, Joggen und Biathlonlauf. Es folgte das Technik-Training in nach Spielniveau und Alter eingeteilten Gruppen.

Beim gemeinsamen Mittagessen auf der Clubhausterrasse, lecker zubereitet von „Chefkoch“ Gerd Stange und Damenspielerin Daniela Stengel, konnten sich die jungen Tenniscracks erholen und ihre Erfahrungen austauschen. Das Nachmittagsprogramm diente der Festigung des Erlernten und bot darüber hinaus mit Tennis-Baseball, Rundlauf, Räubertennis und Tennis-Cricket sowie kühlenden Wasserschlachten viel Spaß. Ein Höhepunkt des Sommercamps war wie in den vergangenen Jahren das Grillfest am Donnerstagabend, zu dem auch die Eltern und Geschwister eingeladen waren. Trotz einsetzenden Regens herrschte unter den 150 Gästen im dicht besetzten Clubhaus und auf der Terrasse eine tolle Stimmung. Maßgeblichen Anteil daran hatten die vielen fleißigen Vereinsmitglieder, die sich am Grill und an der Theke liebevoll um das Wohl der Gäste kümmerten. Überrascht und begeistert waren die Kinder und ihre Familien, als Georg Weller einen Film vorführte, in dem er die gerade erlebten Eindrücke des Camps festgehalten hatte. Besonders eindrucksvoll waren dabei die erstmals mit einer Drohne gefilmten Luftaufnahmen.

Die im Anschluss an den Grillabend geplante Übernachtung im Zelt mit Lagerfeuer und Nachtwanderung musste leider wegen des anhaltenden Regens ausfallen. Am Freitag folgten nach einem gemeinsamen Frühstück die Finalspiele, bei denen die Kinder um Medaillen, Urkunden und Gutscheine kämpften. Mit der Bekanntgabe der Platzierungen und der Preisverleihung in Anwesenheit zahlreicher Eltern endete ein rundum gelungenes Tenniscamp, das nicht nur den Kindern und Jugendlichen fantastisch viel Spaß gemacht hat, sondern auch dem Trainerteam viel Freude gebracht hat. Das neuerliche Interesse am Tennissport gerade bei der Jugend lässt den erst im Jahr 2015 fusionierten TC Bühl zuversichtlich in die Zukunft blicken.